Kloster Knechtsteden, Dormagen

Aktuelles

Maßnahmen im Kloster Knechtsteden aufgrund der Corona-Krise

Bitte informieren Sie sich über die jeweils aktuellen Maßnahmen auf der Website des Klosters: www.kloster-knechtsteden.de
Die Basilika ist für Privatgebet und persönliche Andacht geöffnet.
Rückfragen zu den Gottesdiensten und zu den Läden (Klosterladen / Fundgrube / Kleiderstube) richten Sie bitte ausschließlich an das Missionshaus Knechtsteden:
Klosterladen: 02133 869-146 oder zilt@spiritaner.de
Missionhaus: 02133 869-0, mh.knechtsteden@spiritaner.de

125 Jahre Spiritaner in Knechtsteden

In diesem Jahr sind die Spiritaner 125 Jahre in Knechtsteden. Dies möchten wir vom Förderverein für das Missionshaus Knechtsteden e.V. zum Anlass nehmen, um zu gratulieren und um Rückschau zu halten.

weiterlesen (PDF)

Knechtsteden nach dem Brand

Artikel in der Neuss-Grevenbroicher-Zeitung:
Artikel als PDF
Artikel auf rp-online.de

Bericht in der Neuss-Grevenbroicher-Zeitung über den Neujahrsempfang am 12. Januar 2020

Neben der Sanierung des Knechtstedener Friedhofs werden auch andere vom Verein geförderte Projekte vorgestellt.

weiterlesen auf rp-online.de

Touristische Hinweistafeln an der A57 weisen auf Kloster Knechtsteden hin

Auf Initiative und Betreiben des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden und der Stadt Dormagen sowie mit Unterstützung von vielen Spendern wurden zwei Touristische Hinweistafeln an der Autobahn A57 errichtet.
zum Bericht bei dormago.de

Touristische Hinweistafel

Eine Anekdote zur Wirkung der Hinweistafeln: Ein Ehepaar aus Süddeutschland war am Tag des Grillabends im Rheinland auf der A 57 unterwegs und wollte eigentlich Köln besuchen. Da sahen beide das Autobahnschild „Kloster Knechtsteden“ und machten spontan einen Abstecher nach Knechtsteden. Dort sahen Sie das Plakat zum Grillabend und entschieden spontan am Abend wiederzukommen. Sie fuhren nach Köln, besuchten die Stadt, kauften dort Grillgut und kehrten am Abend zurück nach Knechtsteden, um am Grill- und Lagerfeuerabend teilzunehmen. Knechtsteden ist eben ein besonderer Ort, der begeistert, wie diese Geschichte beweist.

Der Verein

Der Förderverein verfolgt gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke.
Gefördert und unterstützt wird das Missionshaus Knechtsteden (Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Spiritaner e.V.) und damit zusammenhängende Zwecke.

Der Verein hat sich entsprechend seiner Satzung die Aufgabe gestellt, bei der Erhaltung der altehrwürdigen romanischen Stiftskirche und Klosteranlage Knechtsteden mitzuhelfen. Weiterhin unterstützt der Verein die Missionsgesellschaft, die seit dem Jahre 1895 in Knechtsteden ein Missionshaus unterhält, bei seinen kirchlichen, schulischen und sozialkaritativen Aufgaben.

Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied zu werden und unsere Arbeit zu unterstützen!

Förderverein für das
Missionshaus Knechtsteden e.V.
41540 Dormagen-Knechtsteden

kontakt@foerderverein-knechtsteden.de

Bericht zur Mitgliederversammlung, 25. Juni 2022

Gemäß der Satzung des Fördervereins Knechtsteden hat einmal jährlich eine ordentliche Mitgliederversammlung stattzufinden. Diese Mitgliederversammlung fand nun am 25. Juni 2022 in der Bibliothek des Klosters Knechtsteden statt und war die 35. ihrer Art in der Geschichte des Fördervereins. Erschienen waren insgesamt 23 Personen, von denen 22 stimmberechtigt waren.

Nach der Begrüßung der Anwesenden durch die Vorsitzende des Fördervereins –Katharina Schütte – und dem Gedenken an verstorbene Mitglieder und Gönner berichtete die Vorsitzende über die Aktivitäten des Vorstandes während des Zeitraums seit der letzten Mitgliederversammlung im August 2021.
Speziell hierzu: die Mitgliederzahl ist leicht gefallen, die aktuelle Zahl liegt nun bei 478 mit einer Differenz von 11 bezogen auf den Stand von vor einem Jahr. Nach diesem Bericht stellte der Schatzmeister Dr. Hugo Offers seinen Kassenbericht über das vergangene Jahr vor.

Danach berichtete der Kassenprüfer Willi Bednarczyk über die Kassenprüfung, die am 13. Januar 2022 zusammen mit Herrn Hans-Günther Fühser in Knechtsteden erfolgte. Bei dieser Prüfung gab es keine Beanstandungen.
Die anschließende Abstimmung zur Entlastung des Vorstandes ergab bei Enthaltung des Vorstandes (7 Stimmen) dann Ja-Stimmen aller stimmberechtigten Anwesenden (15 Stimmen) für die Entlastung. Frau Schütte dankte den beiden Kassenprüfern. Beide erklärten sich bereit, die Kassenprüfung für ein weiteres Jahr zu übernehmen.

Anschließend berichtete Stephan Großsteinbeck über laufende Projekte, die vom Förderverein unterstützt werden.

Aktueller Vorstand

In der Mitgliederversammlung am 27. August 2021 wurde folgender Vorstand gewählt:

Vorstand des Fördervereins für das Missionhaus Knechtsteden e.V., gewählt am 27. August 2021
Hinten v.l.n.r.: Dr. Winfried Dreßler (Schriftführer), Stephan Großsteinbeck (Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungen), Pater Emeka Nzeadibe CSSp (Stellvertreter, vom Orden bestelltes Vorstandsmitglied), Gregor Modemann.
Vorne v.l.n.r.: Gregor Bednarczyk (Beisitzer), Hermann-Josef Lenz (Ehrenvorsitzender), Katharina Schütte (Vorsitzende), Roswitha Neumann (Beisitzerin), Dr. Hugo Offers (Stellvertreter und Schatzmeister), Agnes Kremer-Schillings

Kloster Knechtsteden

Kloster Knechtsteden ist eine ehemalige Prämonstratenserabtei aus dem frühen 12. Jahrhundert, die sich seit 1896 im Besitz des Spiritanerordens befindet. Sie liegt westlich von Dormagen.

Die Baugeschichte und Architektur der Basilika und der gesamten Klosteranlage sind von besonderer kulturhistorischer Bedeutung.

Die Klosteranlage beherbergt heute eine Vielzahl verschiedenster Einrichtungen.